Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu.
Zeit für einen Rückblick auf ein aussergewöhnliches und durchaus schwieriges Jahr.
Was ist passiert, was ist geblieben und wie geht es weiter?

Es ist etwas ruhiger um mich geworden in den letzten Wochen. Ich bin weniger aktiv auf LinkedIn und auch meine Kontakte im realen Leben habe ich zurückgefahren. Das ist einerseits der Situation und der nach wie vor hohen Corona-Zahlen geschuldet, andererseits bin ich aber auch einfach müde.

Müde von diesem Jahr, müde von der ganzen Situation, müde vom «immer irgendwas müssen».
Geht es dir auch so? Jetzt mal Butter bei die Fische!

Wer mich kennt weiss, ich bin nicht leicht unterzukriegen.
Aber dieses Jahr ist für mich eine grosse Herausforderung.
Einerseits läuft viel, es sind tolle Ideen da, ich habe viele grossartige Menschen kennengelernt, ich mache und tue und bringe doch die PS nicht so richtig auf den Boden.

Je länger das Jahr gedauert hat, umso mehr Mandate sind weggebrochen und neue konnte ich keine gewinnen. Zu unsicher die Lage, kein Budget für Externe, etc. Die Gründe sind vielfältig und auch in den meisten Fällen nachvollziehbar, aber es macht es für mich trotzdem nicht einfacher.

Ich will offen sein, finanziell sieht es bescheiden aus. Unter dem Strich bleibt einiges weniger, als ich mir erhofft habe oder wonach es Mitte Jahr noch ausgesehen hat.

Es zermürbt mich und es macht mir Angst, jeden Monat im Ungewissen zu sein, ob ich meine Rechnungen bezahlen kann oder nicht. Bisher hat es immer gereicht und irgendwie hat sich immer im letzten Moment ein Türchen geöffnet. Aber ich fühle mich unsicher.

Vielleicht ist es der Jahreszeit geschuldet, der Corona-Situation, der immer noch frischen Selbständigkeit oder auch der Kombination von allem, aber ich schaffe es gerade nicht, mich so richtig zu motivieren.

Trübsal zu blasen und in Selbstmitleid versinken ist aber nicht mein Ding. Darum habe ich mir einen Tipp von Angelika Kindt zu Herzen genommen und eine Liste meiner Highlights und Erfolge im 2020 erstellt. Lasst uns einen Blick darauf werfen.

Meine Highlights 2020:

  • Ich durfte 2x am LinkedIn Local Basel, 1x am LinkedIn Local Bern und 1x am Live_ZH Network Event teilnehmen. Jedes Mal habe ich tolle Menschen kennengelernt, die mein Netzwerk bereichern.
  • Dank Roger Basler bin ich Teil der Podcast-Reihe «Digital Heroes Live». Es hat mega Spass gemacht.
  • Das DACH TV Barcamp. Online anstatt wie ursprünglich geplant in München, aber nicht weniger spannend. Ein Tag voller Learnings, Inputs, neuem Wissen, grossartigen Sessiongebern und einem coolen Orga-Team.
  • 2x bei Alexandra Lang zu Gast in ihrer Interview-Reihe «Verkaufen mit Herz und Wissen – von Mensch zu Mensch in der jetzigen Zeit». Danke für die Möglichkeit und die fantastischen Gespräche.
  • An verschiedenen Challenges auf LinkedIn mitgemacht und darüber neue Kontakte geknüpft.
  • Das Barcamp Woman Empowerment – 2 Tage, 66 Sessions, 52 Sessiongeberinnen und ich mittendrin. Als Sessiongeberin, als Moderatorin, als Teilnehmerin. Einen solchen Spirit habe ich selten erlebt! Danke an all die grossartigen Frauen, die ich dort kennenlernen durfte und mit denen ich nach wie vor regelmässig über verschiedene Kanäle in Kontakt bin.
  • Fuck-Up-Night goes digital! Die Offenheit war überwältigend und hat mir den Mut gegeben, selber über einen Moment des Scheiterns zu sprechen.
  • Die Leadpreneur-Challenge von Filiz Scarcella abgeschlossen und mein erstes LinkedIn LIVE gemeistert. Was für eine Power, was für ein Motivationsschub. Danke für dein Wirken, Filiz!
  • Die Nominierung zum #rpea (Real People of Engagement Award) war schon der Hammer, aber die Unterstützung und der Zusammenhalt in den Wochen danach waren einfach unbeschreiblich. Was mein Netzwerk geleistet hat und der Zuspruch, den ich erhalten habe, das trägt mich noch heute.
  • Die Vernissage von Jana Wieduwilts Buch «echt jetzt?» in Zürich an einem lauen Sommerabend. Kühle Drinks, liebe Menschen, tolle Location, was will man mehr? Und die Geburtsstunde des Hashtags #aperomatters 😉
  • Wenige aber dafür umso intensivere offline Treffen mit guten Freunden. Ein Stück Normalität in einer verrückten Zeit – gut für die Seele!
  • Ich wurde zu einem 🦊 des PR-Rudels! Danke für das Vertrauen!
  • Das Treffen mit Angelika Kindt und vielen anderen in Zürich. Ein wunderschöner Nachmittag und Abend mit anregenden Gesprächen, feinen Drinks und leckerem Essen.
  • Nicole Schläpfer und ich spannen zusammen. Unser Ziel ist es im Sales einen Kulturwandel herbeizuführen. Diesen unterstützen wir aktiv in Unternehmen mit Strategien, Workshops und Trainings. Unser Motto lautet #gemeinsamstärker
  • Mein LinkedIn LIVE bei Susan Omondi zum Thema Qualität und Sales as a Service. Es war einfach nur Energie pur. Und das um 07.00 Uhr morgens!
  • Ich bin HerzensMenschen Botschafterin für Zürich. Herzlichen Dank an Dirk-Oliver Lange für das Vertrauen. Hierzu wird noch einiges kommen. Eine wirklich fantastische und unterstützenswerte Initiative.
  • Das 3. online Barcamp/Bootcamp, die INEXDI20, hat stattgefunden. Dieses Mal war ich nicht nur als Moderatorin und Teilnehmerin dabei, sondern auch Teil des Orga-Teams mit dem PR-Rudel. Wieder unglaublich tolle Menschen und Methoden kennengelernt. Ein fantastischer Anlass.
  • Ein erfolgreicher Konfi-Verkauf zugunsten des Vereins Freunde für Matibi. Der Erlös in der Höhe von sagenhaften CHF 1’767.- wird vollumfänglich für unsere Projekte vor Ort eingesetzt. Herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt haben!

Eine lange Liste mit wunderbaren Highlights! Wenn ich mir diese ganzen Ereignisse, Anlässe und Momente nochmals in Erinnerung rufe, spüre ich, wie die Motivation zurückkehrt. Es war allen Widrigkeiten zum Trotz ein gutes Jahr. Ich durfte so viele wunderbare Menschen kennenlernen und spüre so viel Unterstützung aus meinem Netzwerk, das ist einfach grossartig!

Hier noch ein paar Zahlen und Fakten rund um Social Media und Online-Präsenz:

Hier sieht man die Veränderung noch besser. Ich wachse, ich lerne und ich bin auf dem richtigen Weg.

Nun heisst es vorwärts schauen, neue Pläne schmieden, neue Ziele stecken und Massnahmen ergreifen, damit diese erreicht werden können.

Was ich mir für 2021 vorgenommen habe, erfahrt ihr dann im nächsten Blog.

An dieser Stelle erst einmal DANKE an alle die mich in diesem Jahr begleitet und unterstützt haben. Ihr tragt mich durch schwierige Zeiten und ich freue mich auf viele weitere gemeinsame Abenteuer.

Die Reise geht weiter!

4 Responses

  1. Bravo, liebe Graziana!

    Ich bewundere Dich für Deine Offenheit, Deinen Mut, Dein Schaffen und Wirken. Du bist eine Netzwerkerin, Brückenbauerin, Macherin, Vertrieblerin und noch vieles mehr mit Herzblut. Dein Fleiss und Dein Engagement werden sich auszahlen, davon bin ich überzeugt! Dieses spezielle Jahr 2020 war eine echte Herausforderung, aber die Saat dieses Jahres wird mittelfristig aufgehen. Ich drücke Dir von Herzen die Daumen dazu. Und wenn ich etwas mit Dir gemeinsam auf die Beine stellen kann, erfüllt mich das mit Vorfreude.

    Herzliche Grüsse
    Nicole

    • Herzlichen Dank Nicole!
      Wir werden gemeinsam etwas auf die Beine stellen. Unsere Zeit wird kommen und dann sind wir bereit.
      Ich freue mich darauf.
      Liebe Grüsse, Graziana

  2. Sehr inspirierender Beitrag liebe Graziana – so als Rückblick in den düsteren Zeiten sehr freudig, farbig 😊 – für das 2021 ganz viel Neues, Schönes und Bereicherndes dazu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.